Häufig gestellte Fragen

 

  •  Ich finde mich nicht besonders talentiert bzw. habe körperliche Einschränkungen. Wäre Tanztherapie trotzdem für mich geeignet?

 

 Auf jeden Fall! Im tanztherapeutischen Prozess ist das Aussehen vom Tanz absolut irrelevant.  Es geht hauptsächlich darum, was Sie dabei erleben. Das künstlerische Ergebnis spielt kaum eine Rolle. Ganz im Gegenteil – die Sorge um die Form kann sogar hinderlich sein, um sich völlig auf den therapeutischen Prozess einzulassen.

 

  • Ich bin schon TänzerIn. Kann die Tanztherapie hilfreich für meine Ausdruckskraft sein?

Wenn Sie das Ziel haben, „besser“ als TänzerIn zu werden, dann sind tanzpädagogische Angebote geeigneter. Es ist sogar wahrscheinlich, dass man während des therapeutischen Prozesses sich ausdrucksstärker zeigt, denn man immer mehr für sich selber stehen kann. Dennoch ist es für die Therapie kontraproduktiv, wenn die künstlerische Ansprüche in Vordergrund stehen, weil es vom Erlebnis und von den Verwandlungsprozesse selbst ablenken kann.

 

  •  Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Leider nicht. Der Betrag ist auszuzahlen am Ende der Sitzung.

Die Sitzung a ca. 70 Minuten kostet 50 Euro.  Das Vorgespräch ist kostenfrei.